Abbildungen in Word formatieren

Eine neue Formatvorlage zu erstellen, die genaue Abstände zum Text davor und danach feslegt und Abbildung und Abbildungsbeschriftung fest miteinander verbindet, ist etwas tricky. Wir leiten Sie aber mit unserem einfachen Tutorial Schritt für Schritt durch den Word-Dschungel.

Einmal angelegt, ist eine Formatvorlage eine hilfreiche Sache.

Schritt 1

Eine gute Methode, die Abstände stets gleich zu haben, ist die Zuweisung einer eigenen Formatvorlage. Darin kann man unter anderem auch festlegen, dass Abbildungen und ihre Beschriftungen immer zusammenbleiben. Es sind alle Werte festgelegt und man kann diese Formatvorlage allen Abbildungen in Word zuweisen.

Als erstes ruft man sich die Formatvorlagen in Word auf. Man findet sie unter "Start". Da ist rechts neben dem Bereich "Formatvorlagen" ein kleiner Pfeil. Den klickt man an.

Schritt 2

Die Formatvorlagen erscheinen rechts am Bildrand. Sie können unten am Kästchen "Vorschau aktivieren" ein Häkchen setzen, dann sehen Sie, wie die einzelnen Formatvorlagen aussehen.

Als nächstes gehen Sie wieder in das Feld "Formatvorlagen" unter "Start" und klicken den Pfeil nach unten an, der befindet sich über dem kleinen Pfeil, mit dem Sie gerade die Formatvorlagen aufgerufen haben, wie im Bild im roten Kästchen gezeigt.

Schritt 3

Es öffnet sich ein Dropdown-Menü. Hier klicken Sie "Formatvorlagen übernehmen" an.

Schritt 4

Schreiben Sie eine eindeutige Bezeichnung in das weiße Feld, z.B. "Abbildung". Das ist der Name Ihrer neuen Formatvorlage. Bestätigen Sie mit "Neu". Anschließend müssen Sie das Fenster am x schließen, hier gibt es keinen OK-Button.

Schritt 5

In Ihrer Formatvorlagenleiste erscheint nun Ihre neue Formatvorlage.

In den nächsten Schritten erklären wir, wie Sie nun alle Merkmale für Ihre Abbildungen festlegen können.

Schritt 6

Klicken Sie auf den kleinen Pfeil rechts neben der Formatvorlage "Abbildung".

Im aufklappenden Menü klicken Sie auf "Ändern". Es öffnet sich dann ein neues Fenster.

Schritt 7

Hier können Sie nun Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe festlegen. Für Abbildungen ist das jedoch unerheblich.

Wir möchten an dieser Stelle einen Warnhinweis ausgeben: Nutzen Sie nicht die wordeigenen Abbildungsoptionen. Wenn Sie eine Grafik selbst erstellen wollen, ist es ratsam, dies in PowerPoint oder einem anderen Programm zu tun und die Grafik als Bild abzuspeichern. Word selbst ist für Ungeübte ein denkbar schlechtes Grafikprogramm.

Gehen Sie zum nächsten Schritt.

Schritt 8

Klicken Sie unten links im Fenster auf "Format" und anschließend auf "Absatz".

Schritt 9

Es öffnet sich wieder ein neues Fenster. Hier sollten Sie einige Einstellungen vornehmen.

Ganz oben wählen Sie die "Ausrichtung". Für Abbildungen empfiehlt sich hier "zentriert". Darunter finden Sie den "Einzug". Hier sollte alles auf 0 stehen.

Rechts davon ist der "Sondereinzug". Den lassen Sie auf "ohne" und das Feld daneben frei.

Im Bereich "Abstand" legen Sie fest, wie groß der Abstand zum Text davor ("Vor") sein soll. Starten Sie erst einmal mit 30 Pt., indem Sie den Pfeil nach oben so lange wählen, bis die Zahl dasteht. Die Pfeile bewegen den Abstand stets um 6 Pt. nach oben oder unten. Wollen Sie eine Zahl einsetzen, die nicht durch 6 teilbar ist, können Sie diese auch selbst hineinschreiben. Sie können diesen Abstand jederzeit vergrößern oder verkleinern. 

Den Abstand "Nach" sollten Sie auf 0 setzen. Der Zeilenabstand kann "einfach" gesetzt werden. Bestätigen Sie NOCH NICHT mit OK, erst muss der zweite Reiter "Zeilen- und Seitenumbruch" eingestellt werden.

Schritt 10

Klicken Sie auf den Reiter "Zeilen- und Seitenumbruch". Hier können Sie nun das Verhalten des Textbausteins festlegen.

In der Absatzkontrolle (sie sollte immer aktiviert sein) wird festgelegt, dass es keine "Hurenkinder" und "Schusterjungen" gibt. So werden im Druckerjargon einzelne Zeilen am Ende oder Anfang einer Seite bezeichnet.

Der Punkt "Nicht vom nächsten Absatz trennen" sollte ebenfalls ein Häkchen bekommen. Der nächste Absatz nach einer Abbildung ist die Beschriftung. Die Abbildung soll sich niemals von der Beschriftung trennen. Ein Häkchen an dieser Stelle gewährleistet das.

Alle anderen Punkte bleiben häkchenlos.

Bestätigen Sie mit OK und weisen Sie Ihren Abbildungen nun die Formatvorlage "Abbildung" zu (Schritt 11). Alle Merkmale der Formatvorlage, die Sie hier festgelegt haben, werden zu Merkmalen Ihrer Abbildungen. Alle haben dann den Abstand 30 Pt. zum vorherigen Textteil, sind mittig gestellt und lösen sich nicht von der Beschriftung. 

Schritt 11

Weisen Sie nun Ihrem Bild die Formatvorlage "Abbildung" zu. Klicken Sie dafür erst auf das Bild und dann auf die Formatvorlage. Das Bild springt in die Mitte und zeigt einen großen Abstand zum Text davor und einen kleinen Abstand zum Text danach. Das soll so sein, denn hier folgt nun die Abbildungsbeschriftung.

Wie Sie Abbildungen automatisch nummerieren und sinnvoll beschriften, erfahren Sie in der Rubrik "Abbildungen" unserer Tutorials.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen