Inhaltsverzeichnis in Word bearbeiten

Ein Inhaltsverzeichnis zu erstellen, ist leicht. Es in die richtige Form zu bringen, schon schwerer. Wie immer leiten wir Sie Schritt für Schritt da durch. Bei 5 Ebenen und der Formatierung jeder einzelnen davon dauert das etwas. Aber es lohnt sich!

Schritt 1

Üblicherweise sieht so oder so ähnlich ein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis aus. Jedenfalls ist "schön" keine Bezeichnung, die uns dafür einfallen würde:

Es ist flatterhaft, die Einzüge links und rechts und die Abstände oben und unten an jedem Eintrag im Verzeichnis stimmen nicht und Schriftart und -größe sind meist auch nicht so, wie sie sein sollen.

Das soll in den weiteren Schritten geändert werden.

Schritt 2

Zunächst stellen Sie am besten die Absatzmarken an, damit Sie sehen, wo welches Zeichen ist (das ist unter dem Reiter "Start" das kleine, umgedrehte P). 

So sieht die Absatzmarke aus: Absatzmarke

Sie zeigt an, wo eine Entertaste gesetzt wurde. Unterhalb des eingefügten Inhaltsverzeichnisses müsste eine sein (Falls nicht, gehen Sie ans Ende des Verzeichnsses und betätigen Sie die Entertaste). Klicken Sie da von der linken Seite drauf. Dann markieren Sie das gesamte Verzeichnis auf einmal. Das ist wichtig, weil Sie sonst in den nachfolgenden Schritten nicht in den Bearbeitungsmodus für das Inhaltsverzeichnis wechsel können.

Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste in das markierte Verzeichnis und gehen Sie dann zu "Feld bearbeiten".

Klicken Sie es mit linker Maustaste an.

Schritt 3

Es öffnet sich ein neues Fenster. Wenn Sie das Inhaltsverzeichnis vollständig markiert haben in Schritt 2, sehen Sie jetzt mittig ein großes Feld "Inhaltsverzeichnis".

ACHTUNG: Wenn das Inhaltsverzeichnis nicht vollständig markiert wurde, steht hier "Formeln". Das nützt leider nichts. Sie müssen in diesem Fall zurückgehen und das Inhaltsverzeichnis vollständig noch einmal markieren.

Klicken Sie auf "Inhaltsverzeichnis".

Schritt 4

Es öffnet sich wieder ein Fenster. Klicken Sie nun auf "Ändern". Und noch ein Fenster wird geöffnet. Darin sehen Sie "Verzeichnis 1", "Verzeichnis 2" usw. Das sind Ihre Zuordnungen, die Sie beim Erstellen vorgenommen haben. "Verzeichnis 1" ist Ihre Kapitelüberschrift, also Überschrift 1 im Verzeichnis selbst. Alle Änderungen, die Sie hier vornehmen, haben ausschließlich Auswirkungen auf die Darstellung im Verzeichnis, nicht auf die Darstellung im Text.

Dafür gibt es die Formatvorlagen. Wie Sie Überschriften im Text formatieren, finden Sie im Tutorial "Überschriften formatieren".

Das "Verzeichnis 1" ist bereits markiert. So brauchen Sie lediglich "Ändern" anzuklicken.

Schritt 5

Und schon wieder öffnet sich ein neues Fenster. Den oberen Teil (im Bild blau umrandet) lassen Sie einfach, wie er ist. 

Im grünen Bereich können Sie die Schriftart ändern. Hier macht sich am besten die Schriftart Ihres Fließtextes (also meist Arial oder Times New Roman). Mögliche Optionen zur Gestaltung sind hier: fett bei gleicher Schriftgröße wie im Text oder nicht fett, aber mit größerer Schriftart. Es sind immerhin die Kapitelüberschriften und die sollten präsenter sein als die anderen Überschriften. Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Nehmen Sie hier erst einmal die Einstellungen vor, wie Sie sich das gerade schön vorstellen. Sollte es doch nicht so aussehen, wie Sie möchten, können Sie das auf die gleiche Weise immer wieder ändern.

Bestätigen Sie NOCH NICHT mit OK, sondern gehen Sie zum nächsten Schritt.

HINWEIS: Achten Sie darauf, dass im Kästchen "Automatisch aktualisieren" KEIN Häkchen ist.

Schritt 6

Im wieder neuen Fenster können Sie Einzüge (das sind Verschiebungen nach links oder rechts) und Abstände (Verschiebungen nach oben/unten) einstellen.

In der grünen Box im Bild stellen Sie die Ausrichtung auf LINKS und die Gliederungseben sollte auf TEXTKÖRPER stehen.

Im blauen Kästchen nehmen Sie die Einzugseinstellungen vor: LINKS: verschiebt die gesamte Überschrift mitsamt Nummer nach rechts. Für die Überschrift 1 ist das nicht nötig, sie bleibt ganz links stehen. Hier ist also "0" einzugeben. RECHTS: verschiebt die gesamte Überschrift, aber nicht die Seitenzahl, nach links. Stellen Sie hier "0,8 cm" ein. Das sorgt dafür, dass lange Überschriftentexte nicht in die Seitenzahl hineinragen. Diese Einstellung sollten Sie für alle Überschriften vornehmen. Der SONDEREINZUG legt fest, ab welchem Punkt der Überschriftentext beginnt. Die Nummerierung bleibt stehen, der Text wird eingerückt und beginnt stets an derselben Stelle, auch wenn er über mehrere Zeilen geht. Stellen Sie dafür in der Auswahl "Hängend" ein und legen Sie den Abstand (UM) auf 1 cm fest.

In der violetten Box stellen Sie den Abstand über der Überschrift 1 (= VOR) und nach der Überschrift 1 (= NACH) ein. Empfehlungen: VOR: 24 Pt., NACH: 0 Pt. Der Zeilenabstand sollte auf "Einfach" gewählt werden, das Kästchen VON bleibt frei.

Bestätigen Sie 2x mit OK und gehen Sie zum nächsten Schritt.

Schritt 7

Jetzt sind Sie wieder im Auswahlmeü für die Überschriftenebenen. Markieren Sie nun "Verzeichnis 2" und gehen Sie wieder auf "Ändern".

Es folgen die Einstellungen der Einzüge und Absätze für Überschrift 2. Die Schriftart sollten Sie vorher natürlich auch hier festlegen.

Empfehlung: Halten Sie es simpel und nehmen Sie dafür die Einstellungen vor, die auch Ihr Fließtext hat.

Schritt 8

In der grünen Box wird die Ausrichtung auch hier wieder (und für alle folgenden Überschriften) auf LINKS und die Gliederungsebene auf TEXTKÖRPER gestellt.

Im blauen Kästchen folgt der Einzug LINKS "0 cm", RECHTS "0,8 cm" (verhindert, dass der Text in die Seitenzahl ragt) SONDEREINZUG "Hängend" (legt fest, ab wo der Überschriftentext beginnt, die Nummer der Überschrift bleibt vorn linksbündig stehe, da der "Einzug links" auf 0 steht) UM "1 cm".

Im violetten Kästchen ABSTAND VOR "6 Pt.", NACH "0 Pt.", ZEILENABSTAND einfach (Zeilenabstand 1,5, wie er in nahezu allen Richtlinien verlangt wird, gilt nur für den Fließtext!).

Bestätigen Sie wieder 2x mit OK und wählen Sie "Verzeichnis 3". Jetzt wird die Überschrift 3 im Verzeichnis formatiert.

Schritt 9

In der grünen Box wird die Ausrichtung auch hier wieder auf LINKS und die Gliederungsebene auf TEXTKÖRPER gestellt.

Im blauen Kästchen folgt der Einzug LINKS "1 cm", RECHTS "0,8 cm", SONDEREINZUG"Hängend" UM "1,3 cm".

Im violetten Kästchen ABSTAND VOR "3 Pt." (müssen Sie manuell eingeben, da die Pfeile nach oben und unten jeweils um 6 Pt. springen), NACH "0 Pt.", ZEILENABSTAND einfach.

Bestätigen Sie wieder 2x mit OK und wählen Sie "Verzeichnis 4". Jetzt wird die Verzeichnisüberschrift 1 im Verzeichnis formatiert.

Schritt 10

In der grünen Box wird die Ausrichtung auch hier wieder auf LINKS und die Gliederungsebene auf TEXTKÖRPER gestellt.

Im blauen Kästchen folgt der Einzug LINKS "0 cm", RECHTS "0,8 cm", SONDEREINZUG "ohne", UM bleibt leer.

Im violetten Kästchen ABSTAND VOR "24 Pt.", NACH "0 Pt.", ZEILENABSTAND einfach.

Bestätigen Sie wieder 2x mit OK und wählen Sie "Verzeichnis 5". Jetzt werden die anderen Verzeichnisüberschriften im Verzeichnis formatiert.

Schritt 11

In der grünen Box wird die Ausrichtung auch hier wieder auf LINKS und die Gliederungsebene auf TEXTKÖRPER gestellt.

Im blauen Kästchen folgt der Einzug LINKS "0 cm", RECHTS "0,8 cm", SONDEREINZUG "ohne", UM bleibt leer.

Im violetten Kästchen ABSTAND VOR "6 Pt.", NACH "0 Pt.", ZEILENABSTAND einfach.

Bestätigen Sie alles mit OK. 

Schritt 12: Fertiges Ergebnis

So sieht Ihr Ergebnis mit den vorgeschlagenen Formatierungen dann aus. Sie können über Markieren -> Inhaltsverzeichnis -> Ändern usw. jederzeit Änderungen der Einstellungen vornehmen. Das Verzeichnis können Sie aktualisieren (passiert leider nur "halbautomatisch"). Gehen Sie hier zum Tutorial Verzeichnisse aktualisieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok